Unser bunter Kindergarten

Jedes Kind ist anders. Durch diese „Buntheit“ ist die Arbeit in unserer sonderpädagogischen Einrichtung täglich eine neue, spannende und abwechslungsreiche Herausforderung. Jedes Kind hat sein eigenes Lerntempo. Förderung im motorischen, kognitiven, sozialen, sprachlichen und emotionalen Bereich soll ganz auf das einzelne Kind abgestimmt sein. Das Kind in seiner eigenen Persönlichkeit zu sehen und anzuerkennen, sehen wir als Ausgangspunkt für ganzheitliches Lernen.

„Kindergarten“ bedeutet: „Wohlfühlen, Vertrauen haben, wachsen-dürfen…“. Dass dieser Garten gedeiht, ist Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wenn das Kind den Schulkindergarten verlässt, soll er mit Selbstvertrauen und Freude den ersten Schritt in die Schule gehen und erfahren haben, dass es als eigene Persönlichkeit „Teil eines Ganzen“ ist.

Der Schulkindergarten für geistig behinderte und entwicklungsverzögerte Kinder befindet sich im Schulzentrum von Waldshut-Tiengen unter dem Dach der Carl-Heinrich-Rösch-Schule.

Unsere Räumlichkeiten

Zum Schulkindergarten gehören zwei helle und freundlich gestaltete Gruppenräume, ein großer Mehrzweckraum, ein breiter Flur mit zwei Garderoben, ein Waschraum mit zwei Toiletten, einer Dusche und einer Wickelkommode, ein Whirlpool mit Umkleideraum, ein Therapieraum für Einzelförderungen und ein Büro.  

Von beiden Gruppenräumen gelangt man auf die große Spielwiese mit einer großen Rutsche, einem Kriechtunnel, einer Nestschaukel, einem Klettergerüst und zwei weiteren Sitzschaukeln.

Der Weg zum Kindergarten und wieder nach Hause

Die Kinder werden von Bussen und zum Teil auch von Taxen von zu Hause abgeholt und mittags wieder zurückgebracht. Mit im Bus sitzen auch die Schüler der Carl-Heinrich-Rösch-Schule, die Schüler der Wutachschule (Schule für Körperbehinderte) und des Schulkindergartens für Körperbehinderte. Wenn nötig, sitzt auch eine Begleitperson mit im Bus, sodass die Kinder gut versorgt sind.